Start August 2011

August 2011

und wieder eine Woche um...

...und was ist so schönes passiert in der Woche???....

...Mmh, eigentlich nicht so viel. Da wir noch immer nichts vom Grundbuchamt gehört haben, habe ich da mal angerufen. Schließlich haben wir ja bald eine Baugenehmigung und können bauen und dafür brauchen wir Geld. Und ohne Grundbuchauszug kein Geld, also richtig Stressen und dass am besten Allen und Jeden den man so auf einem Grundbuchamt erreichen kann. Nächste Woche sollen wir das heißbegehrte (vor allem für die Bank) Formular im Briefkasten haben. Na da bin ich ja mal gespannt!!!

Mit dem Bauamt hatten wir auch Kontakt, da wir wissen wollten, ob wir noch ne Baugenehmigung erhalten... Erhalten wir nicht, das Schreiben, dass unsere Unterlagen vollständig eingegangen sind ist die Baugehehmigung. Laut denen könnten wir jetzt loslegen ... schön wärs....

...denn wir haben schon mal mit ein paar Spezialtiefbauunternehmen telefoniert um uns Angebote einzuholen bzgl. der Pfahlgründung (Tiefgründung?). Und natürlich geht das nicht so einfach, denn diese benötigen noch eine ganze Menge Unterlagen bzgl. Statik und so und wenn die Unterlagen komplett sind, können diese ein Angebot schicken. "Dies dauert dann einige Wochen, schließlich ist gerade Urlaubszeit!" So die nette Dame am Telefon!!! Sehr geehrte Tiefbauspezial_&_So_Firmen: ICH HABE WEDER ZEIT NOCH LUST EINIGE WOCHEN ALLEIN AUF EIN ANGEBOT FÜR EINE PFAHLGRÜNDUNG ZU WARTEN, DENN IN EINIGEN WOCHEN SOLL DAS HAUS STEHEN!!!!!!!

Ich hoffe, dass wir so schnell wie möglich die Unterlagen über die Hausstatik erhalten. Leider erreicht man am Freitag Nachmittag weder einen Architekten und erst recht keine zuständige Sachbearbeiterin von der Firma Massa (diese haben wir übrigens noch NIE telefonisch erreicht und dass obwohl auf den Briefen, die sie uns schickt so Sachen stehen,  wie: dass wir bei Fragen gern anrufen könnnen und so).

Manchmal denke ich, wäre ich doch einfach mit dem Geld in den Urlaub gefahren. Wie konnten wir nur auf die dumme Idee kommen ein Haus zu bauen!!!

 

Telefonmarathon

Heute habe ich geschlagene 4 Stunden telefoniert und emails verschickt....

Aber irgendwie auch nicht wirklich was erreicht. Das ist sehr ernüchternd und drückt schon so ziemlich auf die Stimmung. Den Bezirksschornsteinfeger erreicht man nirgends... weder per Telefon, noch per eMail denn da kommt die Meldung das sein Speicher bei web.de voll ist !!! Wie bitte !? Sowas ist ja unvorstellbar in der heutigen Zeit. Das schlimme daran ist, das man vor dem ersten Spatenstich diesen Mann alle Technischen Angaben zu unseren Feuerungsanlagen machen muß.

Die Spezialtiefbau-Firmen sind da auch nicht viel besser, irgendwie merkt man wieder mal das der Kunde in Deutschland "nur" stört... zumindest hat man dieses Gefühl.

Aber eine Sache habe ich heute komplett über die Bühne gebracht, ja das gibt es auch... Danke an die EnBW. Wir haben heute unseren Vorab-Kundenantrag abgeschlossen. Der Grund dafür ist der Mehrspartenanschluß den wir haben wollen und auch brauchen bevor die Bodenplatte gegossen wird. Dieser wird nämlich direkt mit eingegossen. Das einzige Manko ist der Preis von knapp 860 Euro für diese ach so tolle Technik. Immerhin ist da die Montage schon inklusive und die EnBW kümmert sich um alle Anschlüsse. Und man muß erst nach der Fertigstellung der Hausanschlüsse bezahlen.

Jetzt werde ich mich mal zurück lehen und ein wenig entspannen...

Das 1. Angebot für die Tiefgründung

Heute erreichte uns das erste schreiben welches ein Angebot für die Tiefgründung darstellt.

Bevor ich was über die Technik darin schreibe. Muß ich doch erstmal los werden das ich mit mehr gerechnet hätte... auch wenn der Preis mit knapp 13.500,- € dann doch ganz schön stolz ist... Wir mussten also schon ein wenig schlucken !!! Schließlich hofften wir bis zuletzt vergebens drum herum kommen zu können.

Das war übrigens eine der wenigen Firmen, die uns ein Angebot ohne Statiken/Lasten des Hauses machen konnten. Wir als Laien wissen zwar nicht wo da das Problem dabei ist aber naja.

Technisch gesehen handelt es sich um sogenannte SOB-Pfähle (Schneckenbohrpfähle) Dabei wird eine Schnecke in die gewünschte Tiefe gebohrt (bei uns ca. 7m) Und während des herausziehens der Schnecke wird durch ein Leerrohr in der Mitte der Schnecke der Beton reingepumpt. Danach wird in den noch flüssigen Beton ein Stahlgeflecht (Bewehrung) gesteckt und fertig ist der Pfahl. Das klingt alles soooo... einfach ist es wohl nicht... Schließlich macht das eine Maschine die tatsächlich 45 t schwer ist !!! Ja richtig gehört.... !!! Bei uns werden wahrscheinlich 13 Pfähle für das Haus benötigt.

So.... nun warten wir mal auf Vergleichsangebote... vielleicht geht da ja noch was bei dem Preis

Voller Briefkasten!

Nun endlich haben wir die Post vom Grundbuchamt, wir haben Kopien von den Eintragungen zugeschickt bekommen, aber ich dachte wir bekommen einen Grundschuldbrief??? Muß das so sein??? Fehlt da noch was??? Ich habe keine Ahnung!!!

Ich weiß nur, dass nach jedem Guten jetzt wieder was Schlechtes kommen muß!! Ja und so ist es auch diesmal, gerade noch gefreut über das tolle erste Tiefgründungsangebot, kommt auch gleich die Nachricht, dass auch die Garage eine Tiefgründung benötigt :-(   Na toll!! Also neue Angebote einholen!! Und wieder Wochen warten!

Ich glaube wenn es weiter so geht, fangen wir vor nächstes Jahr nicht an mit bauen. Was für nen Scheiß, denn ich wollt doch im Januar schon drin wohnen!!!!

Immernoch keine Statik von Massa

heute ist nun eine Woche vergangen und wir haben immer noch keine Statik bzw. Lasten zu unseren Haus von Massa bekommen... Ist es denn sooooo... schwer uns mal diese Dokumente zu kommen zu lassen !? Schließlich ist das Haus ja schon mehrfach verkauft, und die Statik liegt doch schon vor. Wir brauchen diese für mehr Angebote zur Tiefgründung, da 80% der Spezial-Tiefbaufirmen keine Angebot ohne die Lasten macht... Wir haben doch keine Zeit !!!

Deswegen habe ich vorhin mal mit unseren Verkaufsberater telefoniert, er will sich um das Anliegen kümmern und meldet sich nochmal bei uns... wenigstens einer der uns Versteht...

Vom Schornsteinfeger haben wir auch noch nichts gehört.... vielleicht ist er ja im Urlaub !? Aber warum hat er keinen Anrufbeantworter ? Es klingelt und klingelt und klingelt.... und niemand geht ran :( Das ist doch echt zum Mäuse melken.... die Woche fängt super an !!!

Statikunterlagen sind da...

Endlich, unsere Unterlagen zur Statik/Lasten des Hauses sind endlich bei uns eingegangen...

Also schnell eingescannt und an alle Spezialtiefbaufirmen geschickt die wir schon kontaktiert hatten. Nun heist es warten (wie immer) Ich denke bis ende nächster Woche sollten uns dann ein paar Angebote zum vergleichen vorliegen.

Wir sind echt gespannt mit was für Kosten wir am Ende rechnen müssen, zumal die Garage ja nun auch eine Tiefgründung nötig hat. Heute habe ich nochmal mit dem Zuständigen Mann von der Garagenfirma gesprochen und dieser sagte mir das da wohl 6 Pfähle nötig wären. Aber das wir der Pfahlgründer dann schon genauer wissen war seine Aussage.

So, für den Rest des abends werde ich die Füße hoch legen und entspannen...

Morgen werde ich dann Firmen für die restlichen Tiefbauarbeiten abtelefonieren, denn da brauchen wir auch jemanden der zusätzlich gleich noch eine Zisterne setzen und installieren kann.

Das 1. Puzzle-Teil...

...haben wir heute abgeholt. Es ist 3Meter lang, innen hohl und sieht blau und schwarz aus. Ratet mal!

Ja richtig, der Mehrspartenanschluss ist da! So, da fehlen ja jetzt nur noch gefühlte 2999Teile und dann können wir einziehen, juchu juchu ;-))

Die Elektrofirma rief heut morgen an, dass der bestellte Anschluss da ist und dass sie ihn gern auf die Baustelle liefern würden! Ups viel zu früh!! Da wir ihn auf der Baustelle noch gar nicht gebrauchen können (es im Grunde noch gar keine Baustelle ist, sondern bisher noch ein Baugrundstück) und wir befürchten müssten, dass er eventuell geklaut werden könnte, haben wir ihn kurzerhand selbst abgeholt und lagern ihn jetzt im Keller zwischen.

 

Bezirksschornsteinfeger erreicht

Heute Morgen haben wir es geschafft, der Bezierksschornsteinfeger war endlich erreichbar ;)
Ein Glück !!! Wir dachten schon er sei verschollen... aber er war "nur" 3 Wochen im Urlaub !!!
Nur warum hat er denn keinen AB !? Dann hätte man sich nicht die ganze Zeit die Daumen wund telefonieren müssen!!! Egal, heute endlich jemanden erreicht und das Ende vom Lied, wir sollen die Angaben faxen. Nun sind die Angaben zu den Technischen Daten der Feuerungsanlagen per FAX an den guten Mann raus.

Was ein Bau-WC kostet...

schon gewusst... ein Bau-WC bei uns in der gegend kostet rund 25,- € pro Woche.

Im Preis enthalten ist die Anlieferung, Aufbau, wöchentliche Entleerung, Toilettenpapier, Handdesinfektion und natürlich wieder die Abholung der Toilette.

Am Freitag waren wir mal wieder im Bauhaus, ein wenig stöbern.... und wir haben wieder viele tolle Dinge gesehen, die FRAU oder MANN unbedingt haben muss *lol* Leider sehen das oft nicht beide gleich, weshalb es dann schon mal zu der einen oder anderen Meinungsverschiedenheit kommt... Ergebniss: "Betröppelte Mienen"

Aber wir haben auch was sinnvolles gemacht, wir haben uns so eine Bauhaus Plus-Card besorgt um einen nachträglichen Rabatt von 10% zu bekommen. Funktioniert folgender Maßen:

Der Vertrag ist 12 Monate gültig und verlängert sich automatisch um weitere 12. Erreicht man innerhalb eines Abrechnungszeitraumes von 12 Monaten einen Umsatz von mindestens 5.000 EUR oder mehr erhält man am Ende der Laufzeit eine Rückvergütung von 10% des Umsatzes.

Ich kann jedem empfehlen in seinen Baumarkt der Wahl nach so einer Karte zu Fragen bis auf den orangenen Baumarkt ;) haben alle entweder so ein System oder was ähnliches für Häuslebauer parat.

Und weiter geht`s

Heute sind wir einen gefühlten Riesenschritt weiter gekommen. Nachdem wir diese Woche auf Mission Photovoltaik unterwegs waren, der Firma der Wahl den Auftrag für die Tiefgründung gegeben haben, wir uns bezüglich der Schornsteinanschlüsse(???heißt dass so???) belesen haben und auch Rücksprache diesbezüglich mit dem Schornsteinfeger gehalten haben, hat sich auch heute die Firma Glatthaar gemeldet.
Und!
Ratet mal!!
WIR HABEN EIN BAUSTELLENGESPRÄCHSTERMIN!

Endlich, das ist so schön! Ich weiß, es ist nur ein Termin und wahrscheinlich sagt uns der Herr von Glatthaar nichts Gutes, aber es geht weiter!!!

Übrigens haben wir uns auch für einen Kamin entschieden, da die Schornsteinfirma ja wissen wollte, wo Rauchabzug, Belüftung und Co hin sollen. Darf ich vorstellen:

Wir haben uns für so eine Art Raumteiler (wie rechts im Bild) entschieden, nur dass wir noch ein Holzregal integrieren werden.

Natürlich gilt es auch da wieder einiges zu beachten, z.B. nutzt unser erwähltes Kaminmodell zwar die Zuluft des Schornsteins, dieser jedoch kann nicht 100%raumluftunabhängig betrieben werden. Somit besteht die Gefahr bei gleichzeitiger Benutzung der Abzugshaube in der Küche, dass sich ein Unterdruck bildet und somit könnte CO2 in die Raumluft gelangen. Das heißt, der Schornsteinfeger nimmt uns diesen Kamin nur ab, wenn wir einen Fensterkontaktschalter in Verbindung mit der Dunstabzugshaube der Küche einplanen.

So chic und so kompliziert der Gute!!!