Start September 2011

September 2011

Baustellengespräch

Vor zwei Tagen hatten wir unser Baustellengespräch.
2,5 Stunden später wussten wir, dass wir noch viel organisieren müssen und dass bei uns alles anders ist als der Standard.

Der Herr Bodenplatte wählte immer so Worte wie: "normalerweise läuft es so, dass ..." und "eigentlich ist es so und so, aber ...".            ...War ja klar!

Das Gute an der Pfahlgründung ist, dass das Tiefbauunternehmen nicht viel machen muß bei uns, lediglich die Zisterne setzen, eine Sauberkeitsschicht sezten und ein wenig Boden hier und da hinschieben.

Herr Tiefgründer hat sich auch unser Grundstück angesehen. Er sagt, sobald er das Okay vom Statiker hat und weiß wo zu bohren ist kanns losgehen.

Also auf jetzt, packen wir`s an.

Schornstein geplant

Heute haben wir unseren Schornstein geplant. Es wurden so Dinge festgelegt wo der Rauchrohranschluß und die Putztür sein soll. Wir haben zusätzlich zur Putztür im Erdgeschoss auch eine 2. im Dachboden einplanen lassen. Da dies dem Schornsteinfeger so lieber ist als das von Massa geplante Ausstiegsfenster mit Trittrost. Wir versuchen nun das Fenster weg zu lassen und von Massa dafür eine Gutschrift zu erhalten. Hoffentlich klappt das.... wenn nicht lassen wir es, schließlich wird es ja bezahlt...

Zusätzlich bekommen wir ohne Aufpreis einen größeren Durchmesser des Abgasrohres im Schornstein, da unser Kamin einen  Rauchrohrabgang von 200mm hat und der Schornstein ursprünglich "nur"ein 180mm großes Abgasrohr.

Nun ist es Perfekt ausgelegt, da jetzt Schornstein und Abgasrohr wunderbar aufeinander/übereinander/durcheinander oder wie auch immer passen...

Küchentermin verschoben...

Heute waren wir nochmal im Möbelgeschäft wegen der Küche... Wir haben den Liefertermin nun um ein paar Wochen verschoben, so das die Küche nun erst um den Jahreswechsel herum geliefert wird.

Zusätzlich haben wir angefragt, ob wir die Küche zwecks eines Abwasserschachts nochmal umplanen müssen. Das geht zum Glück auch so...da wir noch ein paar kleine Luftstellen hinter der Arbeitsplatte hatten, passt zum Glück doch noch alles.

Für die Elektrogeräte hat sich der Herr Häuslebauer nun auch entschieden...diese werden wir selbst über das Internet bestellen, da Sie dort viel viel günstiger sind als im Möbelgeschäft. Wir mussten nur angeben um welche Geräte es sich handelt, da die Blenden passgenau angefertigt werden müssen. Jetzt steht also alles fest. Die Küche ist fertig.... zumindest im Kopf vom Herr Häuslebauer !!!

Die Ausbauanleitung ist da

Heute lag ein ganz dicker A4 Brief vom Massa Haus im Briefkasten....die Ausbauanleitung !!!

Stolze 2cm dick präsentierte Sie sich mit 172 Seiten voller Text und Bildern in Schwarz/Weiß

Auf nachfrage bei unseren Hausverkäufer, haben wir das Dokument vorzeitig erhalten. Vielen Dank an "Daniela" die uns diesen Tip gegeben hat !!! Sie ist selbst gerade dabei ein MassaHaus zu planen und gab uns den Hinweis, das man diese Anleitung schon im Vorraus erhalten kann.

Zur Anleitung selbst kann ich noch nicht sooo... viel sagen. Aber beim groben durchblättern graute es mir dann doch schon ein wenig. Es gibt einige Dinge die "Unbedingt" beachtet werden müssen... Ich glaube ich werde mir das Teil dann am Sonntag zur Brust nehmen und durchlesen.

Das erste Tiefbauangebot !

Ich weiß nicht genau, ob heut Morgen oder gestern Abend, auf jeden Fall hat uns das erste Tiefbauangebot erreicht. Das ist die gute Nachricht.

Die schlechte Nachricht ist, dass wir auf jeden Fall noch eins zwei Angebote abwarten werden, bevor wir uns entscheiden, denn einen blöden Leitungsgraben für 3500€ netto is nen bissel Fett.

Da leih ich mir lieber nen Minibagger für 100€ und bagger selbst (hab zwar noch nie auf so nem Teil gesessen, hab aber auch 35 Tage Zeit ;-) für das Gleiche!

Übrigens haben wir uns gestern auch mit nem Tiefbauer getroffen und ihm erzählt (gezeigt), was wir gestern noch gebraucht hatten. Denn heute sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Denn bis gestern war nur eine Schotterschicht von 15cm notwendig und nen Erder gabs in gezinkter Variante von Glatthaar im Angebot. Heut hieß es, wir müssen den Mutterboden abtragen lassen (laut Gutachten ca 40cm) und sollen die ganze Tiefe aufschottern lassen. Und nen Erder kann Glatthaar jetzt auch nicht mehr anbieten, sondern soll der Tiefbauer mitmachen. DAS ÄNDERT SICH MOMENTAN FAST TÄGLICH!

Der Tiefbauer jedoch war recht sympatisch, er wollte das Angebot bis Anfang der nächsten Woche erstellen, na da bin ich ja mal gespannt

Die Statik unseres Hauses ab Bodenplatte haben wir heut auch erhalten, schlappe 208 Seiten voller Zahlen, Diagramme und Tabellen, wo sowieso keiner durchblickt.

Für uns heißt es jetzt wie immer warten, warten, warten! Bis sich die Profis mal einigen, was jetzt muß oder auch nicht.

Übrigens hab ich schon erwähnt, dass ich Warten gar nicht mag???

 

Das Zweite Angebot ist da....

...und das sieht um einiges freundlicher aus, nicht nur dass es im Preis um gut 70 % niedriger ist. Nein er baut uns nun auch den erforderlichen Edelstahlerder ein, den wir selbst im Internet besorgen können. Da er dort auch nur gut die Hälfte kostet.

Um die Retensionszisterne müssen wir uns zwar selbst kümmern (bei dem Angebot und Preis machen wir das doch gern), er bereitet das Loch vor. Darum habe ich mich heute auch gekümmert und eine Firma im Internet ausfindig gemacht, welche diese auch zu moderaten Preisen anliefert und in die Baugrube versetzt.

Diese Woche sollten wir eigentlich noch das ein oder andere Angebot erhalten... Wir sind gespannt, ob sich die Versprechen bewahrheiten... Zumindest glaube ich erst daran wenn Sie im Briefkasten oder im Postfach meines Mail-Programms liegen.

Heute habe ich auch nochmal mit dem Bauamt telefoniert. Mir ist nämlich aufgefallen das wir keinen Bebauungsplan mehr haben... muß wohl der Architekt mitgenommen haben ^^ Auf jeden Fall bekommen wir ein neues Exemplar zugeschickt.

Juchu, wir haben Post!

Heute ist endlich mal wieder Post bezüglich des Hauses im Briefkasten. Glaube zumindest es gehört zum Haus, denn sowohl Herr Häuslebauer als auch ich haben den gleichen Brief.Auf dem Briefkopf steht "Landesoberkasse Baden-Württemberg". Das klingt ja sehr offiziell...

...au weia...

ich glaub ich hab mich zu früh gefreut. Schon wieder bezahlen, das Grundbuchamt will auch noch Geld und das nicht zu wenig. So viel Geld für die paar Zeilen Eintrag. Autsch...

So geht das Geld weg und sehen tut man nix! Kein neues Sofa, kein neuer Schrank oder gar ein neues Auto! NEIN, WIR INVESTIEREN IN ÄMTER!

 

Stahlerder erhalten

Der Einbau eines Edelstahlerders kostet eine ganze Menge Geld, brauchen tun wir ihn aber. Dank unser Bautagebuch erhielten wir von einem anderen Häuslebauer einen Tipp, dass wir mehr als die Hälfte sparen, wenn wir ihn selbst einbauen...

Aber wo bekommt man so nen Teil denn her?...Im Baumarkt?...Beim Erdbauunternehmen?...

Wenn nichts geht, geht immer das Internet... und so auch bei uns. Dank der "KabelScheune" erhielten wir heut ein sehr, sehr schweres Päckchen. Und die Jungs vom Zustellunternehmen hatten nicht viel Muse, dieses bis in die Wohnung zu transportieren. Als sie mich jedoch sahen bekamen sie Mitleid, so dass einer der beiden mit ausgestreckter Brust meinte "Ich trags noch in die Wohnung". Jetzt schmückt dieser Edelstahlerder unseren Flur.

Wir haben mit dem Tiefbauer vereinbart, dass er den Erder so mit in die Baugrube wirft :-)

Morgen erfolgt der Startschuss :o)

Morgen gegen 16:00 Uhr ist es soweit. Frau Häuslebauer wird mit dem Architekten die Grobabsteckung für den Tiefbauer vornehmen... er könnte also rein theoretisch schon am Donnerstag mit seiner Arbeit beginnen.

Der Tiefbauer kommt auch kurz vorbei um den Erder abzuholen und sich nochmal genau anzuschauen was er machen muß. Wir haben heute auch den Zeitplan der Firma Glatthaar bekommen. In den nächsten 3 Wochen gibt es ein strammes Programm zu bewältigen...

Ich glaube zwar noch nicht daran, dass alles so glatt(haar) läuft, aber ich lasse mich gerne positiv überraschen. Irgendwie habe ich sooo.... lange darauf hingefiebert, dass es endlich los geht und jetzt bin ich total nervös, dass auch ja alles so glatt läuft wie glatthaar sich es vorstellt...

Grobabsteckung :-))

Was für ein Tag heut, bin jetzt schon fix und fertig und haben noch gar nicht richtig durchgestartet.

Heute haben wir die Grobabsteckung durchgeführt und da, wo später mal das Haus stehen soll stecken jetzt rosa-neon-farbene Holzpflöcke, noch etwas mini, kaum zu erkennen und doch sichtbar.

Kaum zu glauben!!!

Nach der Grobabsteckung war unser auserwählter Tiefbauer auch noch mal vor Ort. Mit ihm haben wir die letzten Details besprochen, so dass er jetzt den Plan kennt und weiß, was er zu tun hat....

...und dann war ich natürlich gleich noch auf dem Bauamt um eine Baubeginnsanzeige zu stellen und die waren ein wenig überfragt, weil das sonst wohl immer der Architekt macht!!?? Die nette Dame hat mir dann dieses Schild einfach in die Hand gedrückt, so dass es jetzt nur noch angebracht werden muss, dass heißt, jetzt kann`s losgehen!

RICHTIG! ES GEHT LOOOS!!

Zu allem Ärgernis hat jedoch auf dem Rückweg von der Baustelle das Auto schlapp gemacht, so dass die gelben Engel mich nach Hause bringen mussten:(


Der grüne Punkt

Heut morgen waren wir noch mal kurz auf dem Grundstück um das Baustellenschild mit dem grünen Punkt zu befestigen.

Der Tiefbauer war auch schon fleißig bei der Arbeit. Er brachte gerade die Baustelleneinrichtung vorbei.

Und während wir jetzt frühstücken geht es auf der Baustelle voran. Ist das nicht schön?