Start November 2011

November 2011

Endlich...der Riesenbohrer ist weg :o)

Gestern Abend sind wir dann nochmal zum Grundstück gefahren um zu schauen ob der Bohrer endlich abgeholt wurde. Wir waren nicht wirklich optimistisch, da ja am heutigen Dienstag bei uns in BaWü Feiertag ist... aber naja, wir hatten ja sonst nichts besseres zu tun :o) und es lag quasi auf dem Weg, da wir mit unseren zukünftigen Nachbarn verabredet waren.

Wir bogen dann ins Baugebiet ein, wo wir in der Dunkelheit schon ein ziemlich großen Truck sahen... aber da wir schon zwei Straßen vorher in unsere Straße fahren, haben wir uns dabei nicht viel gedacht. Dafür war die Überraschung am Grundstück um so größer !!! ER WAR WEG !!! Die Freude war sooo... groß wie das Gerät an sich !!! Jetzt kann es ab morgen wieder weiter gehen.

Auf dem Rückweg vom Grundstück mussten wir dann doch noch einen kleinen Umweg fahren, ob das was wir in der Dunkelheit sahen DER LKW samt Bohrer war. Und ja er war es... sie warteten im Wohngebiet auf den Start des Transportes da es sich dabei um einen Schwertransport mit Begleitfahrzeug handelte durfte er scheinbar erst ab 19.00 Uhr auf die Autobahn...Und Tschüß und guten Weg... :-)

Das war ein Tag

Heut war mal wieder ein Tag, der auch 48Stunden hätte haben können (und wenn ich noch ne Kleinigkeit dazu wünschen darf, 30Sonnenstunden dazu), dann hätten wir nämlich nicht das Schnürgerüst im Dunkeln aufstellen müssen.

Und dabei war alles so schön geplant für Freitag (wo wir uns frei genommen haben), doch dann haben wir heut im Laufe des Tages erfahren, dass der Vermesser uns für morgen Vormittag auf die Liste gesetzt hat...

...mmh, dass ist jetzt aber blöd. Das heißt nichts mit entspannter Nachmittag. 16:00Uhr aus dem Geschäft gestürmt, schnell in Baumarkt Holz kaufen,...überlegt wie wir den Sonnenuntergang am besten aufhalten...Gas gegeben, schnell nach Hause Werkzeug holen (Hammer, Wasserwaage und so ...weiter überlegt...zum Grundstück gefahren...und doch sehr spät und ohne Idee angekommen. Somit haben wir die erste Ecke noch im romantischen Sonnenuntergang aufgestellt und die anderen drei Ecken im Funkeln der Straßenlaterne. Und mal ehrlich, dafür dass es Dunkel war haben wir uns ganz tapfer geschlagen.

Nach 13Stunden unterwegs waren wir ganz froh endlich nach Hause zu kommen und auf der Couch niederzusinken. Gerade war der Abendbrottisch gedeckt, klingelte das Telefon...unser Tiefbauer, er bräuchte für morgen noch KG-Rohre, so gegen Mittag. Also hieß es Abendessen liegen lassen und auf in den Baumarkt unseres Vertrauens und KG-Rohre besorgen und das am besten im Eiltempo, denn die schließen bald. Und da wir auch Morgen wieder bis 16:00Uhr im Geschäft sind mussten die natürlich auch noch zum Grundstück, na super...!

...einziger Vorteil, als wir dann nach Hause kamen, war der Abendbrottisch gedeckt ;-) ...da waren wohl die Mainzelmännchen unterwegs?!

Feineinmessung fast problemlos

Gestern nach der Arbeit waren wir noch mal kurz auf der Baustelle, da den ganzen Tag kein Telefon geklingelt hat und uns das sehr seltsam vorkam.

Es schien fast so als hätte dies ohne Probleme funktioniert...

und tatsächlich war es auch fast so, als wir auf der Baustelle waren. Wir haben uns jedoch ein wenig verschätzt und das Schnurgerüst war doch im Dunkeln etwas schiefer geworden als gedacht oder die Latten zu kurz oder wie auch immer. Auf jedenfall war das eine Ende der Bodenplatte nicht komplett markiert, da durch den Erker die angedachten 2m-Bretter genauer gestellt werden müssten.

Hier im Bild ist die vierte Ecke des Schurgerüstes nicht sichtbar. Im rechten oberen Schnurgerüst sind auf dem einem Brett zwei Markierungen erkennbar. Die erste davon, also das Ende der Bodenplatte fehlt vorn. Das Ende des Erkers ist aber markiert und das ist die Hauptsache.

Außerdem sind die Jungs von Glatthaar schließlich Profis, die werden das schon richten...

Heute waren wir ein Massa Classic2 Haus besichtigen, dieses hatte genau den gleichen Kniestock wie wir geplant haben. Auch die Dachfenster waren ähnlich. Bei der Besichtigung ist uns klar geworden, dass es genau das richtige Haus war, was wir uns rausgesucht haben. Einfach schee iss es ;-)

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Mario, der uns das ermöglicht hat !!!

Die Besichtigung hat die Vorfreude dermaßen gesteigert, so dass wir es kaum noch abwarten können.

 

Stück für Stück...

...geht es weiter!

Gestern erhielten wir ein Schreiben von einem Elektriker, der uns zu unserem Hausbau gratulierte?! Im gleichen Atemzug stellte er sich als von Massa für unser Haus beauftragten Elektriker vor. Wir sollen uns sowohl für die Rohbau- als auch für die Endmontage der Elektrik mit ihm in Verbindung setzen. Zusätzlich schickte er einen Antrag für den Anschluss an das Energienetz mit?! Ah ja, noch nen Antrag mehr!

Schein so, als geht`s zur Sache! Doch die Frage, die sowohl Herr Häuslebauer als auch mich viel mehr interessiert:

WANN KOMMT UNSER HAUS??

 

Bodenplatten Termin verschoben...

Heute nachmittag rief mich der zuständige Projektleiter von Glatthaar an um uns mitzuteilen, das sich der Zeitplan leider etwas verschoben hat. Die Bodenplatte kommt jetzt zwar "nur" einen Tag später. Jedoch ist es schade, da sich Herr Häuslebauer extra dafür frei genommen hat und so kurzfristig nichts mehr schieben kann...

Wir wollten eigentlich gemeinsam eine "Zeitkapsel" mit in die Bodenplatte betonieren lassen... aber naja... das muß jetzt Frau Häuslebauer alleine machen.

Wichtig ist das die Bodenplatte jetzt so schnell wie möglich fertig gestellt wird. Denn nur das beinflusst den Haustelltermin eigentlich noch. Also hin machen Jungs !!!

Überraschung

Heute morgen bekam ich kurzfristig einen Anruf vom Glatthaar-Projektleiter. Da eine andere Baustelle nicht fertig war, hat man uns nun doch wieder vor gezogen !!! Als ich dann fragte wann die Jungs denn da seien bekam ich als Antwort: "In 10 Minuten"

Ich bekam dann etwas Luftprobleme... Frau Häuslebauer ist mit dem Auto zur Arbeit gefahren und die Jungs brauchen den Baustrom sowie den Mehrspartenanschluß. Also rumtelefoniert, wer mich denn mal ganz schnell zur Baustelle fahren könnte!? Und 5 Minuten später habe ich eine Freundin gefunden, die zufällig frei hatte :o) Und vorallem Zeit für diese spontane Aktion!!! Sie kam dann mit zwei weiteren Freunden und wir waren rechtzeitig an der Baustelle !!!

Also nochmal ein herzliches: DANKE AN SWANTJE + CHRISTINA + FLO

Frau Häuslebauer habe ich etwas im dunkeln tappen lassen und bin mit Ihr nach der Arbeit nochmal zur Baustelle ohne Ihr zu sagen das es los gegangen ist *hehe* Die Freude war rießig als Sie sah, dass es schon los geht... Die Abflüsse, die MSH sowie die Schalung waren schon fertig. Es hat also nicht gestört, das ein Nagel bei der Feineinmessung nicht gemacht werden konnte !!!

Wir haben für die drei Bauarbeiter noch schnell nen Kaffee geholt, als Sie schon fleißig dabei waren das Stahlgerüst für die Bodenplatte zu erstellen... morgen werden Sie damit fertig sein, so das am Freitag früh der Beton kommen wird.

Hausstelltermin !!!

Heute war es soweit, wir haben unseren Hausstelltermin bekommen !!!

!!! Der 7. Dezember 2011 !!!

Wir hätten nicht geglaubt, das es dieses Jahr noch was wird. Dafür ist die Freude um so größer das wir es in knapp 4 Wochen haben :o) Wir bekamen auch gleich nochmal die Ausbauanleitung auf CD mit geschickt, so das wir uns gut vorbereiten können. Jetzt heist Urlaub beantragen :o)


Die Jungs von Glatthaar haben anders als erwartet heute die Bodenplatte gegossen, und das geht wirklich sehr schnell von der Hand... in knapp 2 Stunden war alles erledigt. Morgen kommen Sie dann nochmal vorbei um die Schalung zu entfernen. Dann ist die Bodenplatte soweit fertig :o) Und nächste Woche Mittwoch haben wir dann auch gleich noch die Abnahme durch den Bauleiter der DFH.

Der Energieausweis ist da

Heute kam mit der Post unser Energieausweis für das Haus... eigentlich kann ich noch nicht sehr viel damit anfangen. Ich weiß nur das die Gemeinde diesen Ausweis in Kopie für Ihre Unterlagen haben möchte. Naja, können Sie haben denn wir haben zwei ausfertigungen erhalten...

Des weiteren haben die Jungs von Glatthaar die Verschalung der Bodenplatte heute morgen entfernt... und die Baustelle wieder sehr sauber verlassen !!! Das fanden wir wirklich positiv :o) Deswegen nochmal ein ganz großes Danke schön an den netten Bautrupp von Glatthaar !!!

Hier ist die Bodenplatte in Ihrer ganzen Schönheit:

In den Bildern findet Ihr übrigens noch mehr zur Bodenplatte... viel Spaß beim anschauen !!!

Voller Elan...

...starten wir in die neue Woche. Obwohl, wenn ich an die Hektik der nächsten Wochen denke, bekomm ich Bauchgrummeln. Wir haben im Lebtag nicht mehr damit gerechnet, dieses Jahr noch den Hausstelltermin zu erhalten. Das ist unglaublich! Und damit wir noch vor "viel viel später " einziehen können, brauchen wir dringend Urlaub. Gestern haben wir versucht den zu planen und mit entsetzen festgestellt, dass wir viel weniger Urlaub haben wie sonst ;-(

Jedes Mal, wenn ich mir den Stelltag im Kopf vorstell, bekomm ich Schnappatmung. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, habe ich am Freitag einen Adventskalender gekauft und ihn umdatiert, so dass Herr Häuslebauer und ich abwechselnd ab morgen das erste Türchen aufmachen können. Das heißt im Klartext nur noch 24mal schlafen und dann kommt unser Haus.

Ebenso haben wir die letzten zwei Tage ein wenig rumtelefoniert und unser Richtfest geplant. Bin echt mal gespannt, was das gibt und ob ein Massa-Richtfest mit einem Stein-auf-Stein-Haus-Richtfest (?) vergleichbar ist.

Meine Bettlektüre der nächsten Tage wird wohl die Massa-Ausbauanleitung sein.

Ruhe kehrt ein....... fast !!!

Nachdem wir nun Wochen und Monate darauf hingefiebert haben. Und wir wirklich viele Dinge auf den Weg bringen mussten ist es ziemlich ruhig geworden diese Woche... Wir haben die letze Versicherung abgeschlossen (Feuerrohbau) und die Straßensperrung beantragt und das war es aber auch. Das scheint mir irgendwie die Ruhe vor dem Sturm zu sein...hoffentlich fliegt das Haus nicht weg :o)

Obwohl.... ein Sturm kam die Woche dann doch noch auf uns zu. Denn die Rechnung der Spezialtiefgründung flatterte uns ins Haus . Knappe 19.000,- € hat uns diese besondere Gründung nun gekostet. Es wurden 20 Pfähle mit einer durchschnittstiefe von knapp 7,5 Meter in den Boden gebracht. Bei dem Preis ist es wirklich verwunderlich das wir nicht vom Stuhl gefallen sind :( Was wohl daran liegt, das wir schon mit dieser Summe gerechnet haben...aber gehofft haben es könnte doch noch etwas günstiger werden. Nun ja, dem ist nicht so und wir müssen da jetzt durch.

Die Ruhe vor dem Sturm

... es ist ruhig geworden um unsere Baustelle herum, irgendwie beängstigend.

Hin und wieder findet eine einsame Rechnung den Weg in unseren Briefkasten und sonst passiert gerade nicht viel. Zeit für Sachen, die sonst liegen geblieben sind, Kino, Essen gehen, ...

Ganz entspannt haben wir gestern das Schnurgerüst abgebaut und Herr Häuslebauer hat die Baugrube gesichert, nicht dass noch jemand dort reinstürzt, vor lauter Hausaufbauen.

Massa hätte gern 2m Arbeitsraum rund um das Haus, dass heißt wir müssen hier und da noch ein wenig Boden auffüllen. Die Planungen für das Richtfest schreiten auch voran, zumindest auf dem Papier.

Massa die Erste

Heute flatterte die Erste Rechnung von Vieren ins Haus... 15% vom Hauspreis sind nun nach der Erstellung der Bodenplatte fällig. Aber wir wollen mal nicht so sein und lassen das Geld direkt von der Bank überweisen ;) Schließlich haben Sie sich das auch verdient. Und man sieht ja von dem Geld auch was auf dem Grundstück.

Heute waren wir auch mal wieder im Bauhaus... Ratet mal was wir kauften ??? Na wer kommt drauf ??? Richtig !!! KG-Rohre ;) Zum geschätzen 5x haben wir heute in diese tollen "kackbraunen" Rohre investiert. Morgen werden wir diese noch schnell einbauen. Damit sind dann die Abwasserrohre in der Bodenplatte auch endgültig mit dem Kontrollschacht verbunden. Blöd nur das man diese nach dem verbauen nie mehr wiedersehen wird :( Hoffentlich !!!

 

Auf Wiedersehen DSL :-(

Unser Telefon wurde gestern schon abgeschaltet... nun folgt heute das DSL... wir werden also praktisch von der ganzen Welt abgeschnitten sein !!! Ich kann mir das jetzt noch garnicht vorstellen. Leider wollte unser Internetanbieter keiner Verlängerung des Vertrages um ein paar Monate zustimmen. So das wir jetzt zum Ende der Vertragslaufzeit gekündigt haben.

Das Telefon wird dann erst wieder im neuen Haus geschaltet. Aber Handy sei dank ist das ja nun nicht so schlimm. Für das Internet haben wir uns nun ein UMTS-Stick (Prepaid) zugelegt. So können wir Euch natürlich weiterhin auf dem laufenden halten :o)

Advent, Advent, ...

... ein Lichtlein brennt

Und das bedeutet, nur noch 10Mal schlafen und dann ist es endlich so weit. Das Haus kommt! Juchu!!! Juchu!!! Juchu!!!

Hört sich irgendwie komisch an: "Das Haus kommt"?! Naja, wie auch immer...

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange, wir haben schon das ein oder andere Schnäppchen ersteigert, von denen wir der Meinung waren, das diese auf keinen Fall beim Haus aufstellen oder Richtfest fehlen darf.

Am Grundstück sind die Vorbereitungen auch fast abgeschlossen, nächste Woche kommt noch eine Palettenlieferung, um ebenes Gelände zu erzeugen und ein wenig Erde muß noch verteilt werden.

Es gibt aber auch noch eine Liste mit Sachen, die wir unbedingt vorher noch zu erledigen haben. Diese beinhaltet so Sachen wie: auf den Weihnachtsmarkt gehen, Frisör (ganz ganz dringend), das ein oder andere Weihnachtsgeschenk besorgen, ...

Für das Richtfest fehlen auch noch ein paar Sachen, zum Beispiel hätte ich gern einen Baum und ich habe noch keinen blassen Schimmer, wo wir den her bekommen. Bierzeltgarnituren und Heizstrahler werden wir vermutlich mieten und vermutlich auch das passende Auto dazu, um diese Sachen zu transportieren.

Das Einzige was sich nicht planen lässt, ist das Wetter, da hoffen wir natürlich das sich dieses noch so hält, so wie jetzt ist ok. 10° wärmer wär auch nicht schlecht ;-) !!

 

Noch 9 Mal schlafen!

Nur noch wenige Tage und dann ist es endlich soweit.Wir sind schon total nervös und je näher der Termin rückt, desto vergesslicher werden wir!

Heute haben wir die Anträge für Telefon, Strom und Gas an die Versorger geschickt, so dass wir so schnell wie möglich wieder Telefon haben. Man konnte sogar nen Wunschtermin festlegen. Den haben wir für KW7 festgelegt. Das heißt, es wird in die Hände gespuckt sobald das Haus steht, damit alle notwendigen Wände bis dato stehen.

Dann erhielten wir heut auch die schriftliche Termin-Bestätigung für das Ausbaumaterial, so dass wir unseren Helfern endgültig grünes Licht geben können.

Der einzige wo sich noch gar nicht gemeldet hat ist der Heizungsbauer. Scheint so, als müssten wir im kalten sitzen. Vielleicht hat der uns vergessen? Ich bin mir aber sicher, dass auch diese mitgebucht wurde.

 

Die Zeit vergeht wie im Flug

Die Tage vergehen viel zu schnell.... selbst wenn ein Tag 30 Stunden hätte wäre er wohl ruck zuck um :( Heute hat sich der Heizungsbauer bei uns gemeldet, welcher natürlich auch die Wasseranschlüsse im Haus mit macht. Er hat gleich einen ganzen Fragebogen mitgeschickt um das benötigte Material zu berechnen.

Der Stromanbieter meldete sich heute auch zu Wort und wollte doch sage uns schreibe ab Dezember eine Abschlagszahlung für Strom in Höhe von 96,- € !!! Für was denn bitte !? Für den Baustrom oder was !? Wir haben bisher nichtmal 50 kwh verbraucht. Dazu kam dann noch das Sie uns in einen Tarif für Gewerbetreibende gesteckt haben weil wir als Anschrift "BHG" (Bauherrengemeinschaft) stehen hatten. Einfach so mal gemacht ohne nach zu fragen... da geht einen doch glatt die nicht vorhandene Hutschnur hoch !!!

Mit der Gemeinde habe ich heute auch nochmal telefoniert um zu fragen ob Sie uns das Bauwasser nach Haustellung direkt durch den Mehrspartenanschluß ins Haus schieben können. Da ich ein wenig Angst vor Frostschäden habe. Alles kein Problem sagte man mir, jedoch muß der Leitungsgraben komplett bis zur Sohle der Bodenplatte offen sein... Mist ich hatte vor knapp einer Woche schonmal 2 Meter wieder zu gemacht. Weil das gerüst für das Haus augestellt werden muß. Das heist nach haustellung wieder frei machen *kotz* Naja... was tut man nicht alles.

Den Bezirksschornsteinfeger wollte ich eigentlich auch noch sprechen, dieser war aber leider nicht zu erreichen :o( Ich wollte nämlich einen Termin für die Rohbauabnahme des Schornsteins direkt nach der Haustellung aus machen. Da dies unbedingt vor weiteren arbeiten im Haus erledigt sein muß. Mal sehen ob ich Ihn morgen erreichen kann.