Start Februar 2012

Februar 2012

Zeitdruck!!!

Langsam wird es eng! Nächste Woche haben wir die Elektroendinstallation angemeldet, jedoch haben wir heut gerad erst das OG angefangen mit Rigips. Die Küche fehlt auch noch komplett! Also entweder legen wir am Wochenende ne Nachtschicht ein oder wir hoffen, dass das Glück auf unserer Seite ist und die Monteure erst Ende der Woche kommen!!

Morgen wird bei der Firma die kommende Woche geplant und da erfahren wir auch den Termin! Da hilft jetzt entweder ein Stoßgebet oder kräftig in die Hände spucken!

Solange wir nicht mit Rigips fertig werden können wir keinen baustellenfreien Tag mehr einlegen, obwohl wir beide mal wieder frei gebrauchen könnten! Sowohl die Kraft als auch die Laune lässt langsam nach! Jeden Morgen lieg ich auf dem Rücken und überleg wie ich jetzt am gescheitesten aufsteh, OHNE Schmerzen!

Termin steht !!!

Heute morgen bekam ich den ersehnten Anruf von unserer Elektrofirma. Die End-Installation findet jetzt nächste Woche Donnerstag statt :o) Dann verschwindet endlich der Baustromkasten und wir haben regulären "Saft" aus der Steckdose und Licht aus Glühlampen *gg*

Die Solarfirma ist auch schon fleißig am planen und wenn das Wetter soweit hält kommt in den nächsten Wochen die PV-Anlage auf das Dach... Gestern waren wir auch kurz auf unserem Finanzamt, um zu wissen was wir jetzt tun müssen. Und siehe da man wird Kleinunternehmer mit einer Steuernummer "nur für die Solaranlage". ***Wow*** Ich gründe meine eigene Firma *lol* Was man nicht alles tut um die Umsatzsteuer von den Kosten der Solaranlage wieder zu bekommen. Dieses Formular ist aber alles andere als verständlich was das ausfüllen an geht :o( Wie immer wenn es um das Finanzamt geht. Aussage der netten Dame vor Ort... nehmen Sie sich doch einen Steuerberater ! Ja klar... ich bezahl ein paar hundert Euro für 8 auszufüllende Seiten...

Die Frage, die sich Frau Häuslebauer dabei stellt, bekommen wir auch Steuererlass auf das Haus, schließlich benötigen wir ein Haus, um die PV-Anlage in Betrieb zu nehmen

 

Auf der Baustelle waren wir heute auch noch und haben weiterhin fleißig mit Rigips gearbeitet. Im Dachgeschoss ist das Schlafzimmer bis auf 6 kleinere Zuschnittplatten so gut wie fertig und die ersten Deckenplatten im Bad sind nun auch schon dran. Morgen nach der Arbeit heißt es dann wieder ab auf die Baustelle und weiter machen. Schließlich müssen wir nächste Woche Donnerstag fertig sein !!! Zum Glück bekommen wir am Sonntag noch tatkräftige Unterstützung.

Die Elektriker können kommen...

...Dank tatkräftiger Unterstützung von Schwiegervati in spe ist das Rigips ist zum größten Teil fertig! Es fehlen lediglich noch Dachschrägen und Kniestock, dass ist für die Elektrik jedoch uninteressant! Da hat sich Herr Häuslebauer gefreut, als er von Arbeit kam. Donnerstag sind dann die Elektriker am Start!

Nächste Woche sollten eigentlich dann die Sanitärarbeiten stattfinden! Leider sind die Zusagen der Sanitärfirma sehr unzuverlässig! Und schriftliche Terminbestätigungen gibt es auch nicht! Bisher haben wir lediglich Wunschtermine geäußert. Laut deren Schreiben soll man sich zwei Wochen vor Beginn der Sanitärarbeiten mit denen in Verbindung setzen! Aber auch bei drei Wochen schaffen die es nicht nen Termin zu bestätigen!

Kaum zu glauben, dass Elektriker und Sanitär den gleichen Firmennamen haben. Mit den Elektrikern sind wir zum größten Teil zufrieden! Absprachen funktionieren und sind zuverlässig! Gut auch da sind noch zwei drei Unklarheiten, aber diese werden sich in zwei Tagen spätestens aufklären, hoffentlich! Und bei Sanitär und Co läuft die Zeit. Wenn sich da bis Donnerstag nichts tut muß ich da wohl oder übel noch mal anrufen! Ich dreh durch, wenn wir jetzt nicht bald ne Heizung bekommen bei diesen eisigen Temperaturen!

PS: Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass wir nie wieder im Winter bauen werden?!

 

Lauter schlechte Nachrichten!!!

Heute riefen die Elektriker an und sagten kurzerhand den Termin morgen ab, da sie auf ner Baustelle nicht fertig geworden sind. Montag war die Alternative, jedoch können da sowohl Herr Häuslebauer, als auch ich nicht! Dabei habe ich mir extra frei geschaufelt! Naja sind jetzt bei Mittwoch verblieben! Was für nen sch...!

Dazu kommt noch, dass es den Herrn Häuslebauer entschärft hat! Krank iss er, dass heißt er wird uns die nächsten Tage mit hilfreichen und weniger hilfreichen Kommentaren zur Seite stehen. Also mir bleibt auch nichts erspart!

 

Und es geht weiter...

...mit schlechten Nachrichten. Nächste Woche soll die allen Massa-Bauherren bekannte Sanitärfirma die Heizung und Wasserinstallation machen. Diese haben sich jedoch bis dato noch nicht gemeldet gehabt und da ich wissen wollte wann ich denen die Tür aufschließen darf, rief ich da heut Morgen an. Und siehe da ...

...Überraschung...

...die kommen natürlich nicht! Wetterbedingt und krankheitsbedingt haben diese vorangegangene Baustellen nicht beenden können und haben uns daher um eine Woche nach hinten verschoben. Doof nur, dass die es nicht für nötig hielten uns darüber zu informieren!

Ich konnte es mir nicht verkneifen, dass ich die Vorgehensweise dieser Firma und die Unzuverlässigkeit nicht gut finde! Wir haben auch schon viel über diese Abteilung der Firma gelesen und unser Eindruck bestätigt das bereits gelesene! Was ich an dieser Sache nicht versteh, warum Massa immernoch diese Firma beauftragt, wo es doch so viele Probleme gibt. Ich glaube, die könnten sich durch einen Sanitärfirmenwechsel einigen Ärger ersparen.

Natürlich rief ich auch gleich noch unsere fast nie erreichbare Kundentreuung von Massa an, um auch ihr mitzuteilen, dass ich über die erneute Verzögerung durch die Heizungsfirma sehr unzufrieden bin! Und darüber, dass die es nicht einmal für nötig halten Kunden zu informieren! Unsere Betreuerin hat gemeint, dass sie versucht einen verbindlichen Termin mit denen zu vereinbaren. Denn schriftliche Termine gibt es nämlich auch nicht!

Des weiteren haben wir momentan das Problem, das wir eine Rechnung über eine Treppe erhalten haben. Das wäre ja so gar kein Problem, allerdings beträgt die Rechnung "nur" 1600€ und die Bank überweist erst Beträge ab 5000€. Da wir jedoch das Geld an Massa abgetreten haben wollen wir aber auch, dass es auf diesem Wege bezahlt wird! Mal sehen, wie wir das klären können, denn Aufschub bis zur nächsten Hausrechnung gab es nicht!

Beschwerden scheinen was zu bringen

Nachdem wir uns bei Massa Haus über die Sanitärfirma beschwert haben, meldete sich unser Ansprechpartner direkt persönlich bei uns !!! Er teilte uns mit, dass es Ihm sehr Leid tue wie alles bisher gelaufen ist... wir sind gespannt ob Besserung in Sicht ist !!! Zumindest haben wir nun mal einen Termin bekommen das am 20.Februar auf jeden Fall mit den Arbeiten begonnen wird.

Am Freitag wurde auch mal wieder ein Gerüst an unserem Haus angebracht. Die Solar-Anlage soll nächste Woche auf das Dach kommen. Hoffen wir, dass das Wetter mitspielt denn bei Schnee wird das wohl eher nichts ;) Aber das ist ja alles noch nicht so wichtig, denn auch die Elektro-End-Montage lässt auf sich warten. Nachdem man uns aus Krankheitsgründen unseren Termin abgesagt hatte wurde jetzt ein neuer für den kommenden Donnerstag angegeben. Und auch da wurde mir hoch und heilig versprochen, dass es auf jeden Fall klappen wird und auch schon die Termine mit der EnBW zwecks Zähler fest stehen. Ich denke das ist zumindest ein Grund damit die Installation wirklich zügig ausgeführt wird ;)

Sonst geht es trotz fehlen von mir auf der Baustelle zügig voran. Mit tatkräftiger Unterstützung von meinen "Zieh"-Vater hat Frau Häuslebauer einiges geschafft in den letzten Tagen. Die Rigipsarbeiten sind so gut wie abgeschlossen und es fehlen wirklich nur noch ein paar Kleinigkeiten die wir zusammen mit dem Aufräumarbeiten nächste Woche fertig machen wollen. Was auch noch auf dem Programm steht ist der Bodenbelag im Spitzboden, denn da soll demnächst so einiges gelagert werden. Denn für die Fußbodenheizung muß im Haus wirklich alles was auf dem Boden steht verschwinden !!!

Da ich die letzten Tage viel Zeit auf der Couch verbracht habe, habe ich es auch mal wieder geschafft die ganzen Fotos zu sortieren und ein paar davon ins Bautagebuch zu stellen. Viel Spaß damit !!!

Adè Baustromkasten...

...welch ein Luxus, wir haben Strom aus der Wand, also ab morgen! Heute haben wir gar kein Strom. Kein Kabelsalat durch das ganze Haus mehr. Die Elektriker haben ganze Arbeit geleistet. Etwas mehr wie ein Tag und alles erledigt! Morgen kommt dann noch der örtliche Energieversorger und schließt den Sicherungskasten an!

Dann habe ich angefangen am Spitzboden OSB-Platten zu verlegen, damit wir unsere Baustoffreste auf dem Boden lagern können. Dazu habe ich auf Anweisung des Herrn Häuslebauer mit Schwiegervati in Spe OSB-Platten besorgt und auf den Boden gelupft. Jetzt kann ich ganz entspannt die Platten verlegen. Und da es auf dem Spitzboden nicht so perfekt werden muß, ist Herr Häuslebauer recht entspannt und hält sich auch mal zurück mit Kommentaren!

Am Montag soll ja jetzt die Sanitärfirma kommen, na da bin ich ja mal gespannt!!! Es bleibt also spannend.

Keine endgültige Trennung!

So richtig getrennt haben wir uns noch nicht von unserem Baustromkasten! Da war zwar gestern jemand da, der den Zähler ausbauen sollte, leider durfte er das nicht, da kein Abmeldeantrag vorliegt!

Na super!

Ist ja nicht so, dass Herr Häuslebauer morgens noch mit dem Energieversorger telefoniert hat und gefargt hatte, ob wir was beachten müsssen, nein! Da war von so `nem Antrag noch keine Rede. Jetzt müssen wir mal sehen wo wir nen Abmeldeantrag herbekommen, denn wir wollen auf keinen Fall noch mal den Elektriker aus dem Ort beantragen, denn Der ist ne richtige Schnarchnase und verlangt Geld für nix und wiedernix!

Unser Spitzboden ist jetzt auch Sicher! Keine Einbruchgefahr mehr, habe gestern die OSB-Platten weiter verleht. Was für ne Plackerei! Durch diese Schrägen musste ich stellenweise auf Knien durchrobben und immer auf der Hut nicht den Kopf zu sehr zu heben, sonst Beulengefahr!

 

Mein Unwort des Jahres..

für 2012 habe ich jetzt schon festgelegt. Ja, ich weiß, wir haben noch Februar! Aber nach dem heutigen Tag bin ich mir sicher, dass das Unwort des Jahres bei uns "AUFPREIS" ist. Egal was wir sagen, machen tun, jeder will einen Aufpreis kassieren!

Wir haben im Dusch-Bad ein WC unter dem Fenster! So wie es im Grundriss schon immer vorgesehen war! Gut, wir haben das Fenster um 10cm verschoben, damit wir für die Dusche ein Standardmaß haben, nicht mehr, aber auch nicht weniger! Das WC war aber schon immer da und auf 10cm kommt es echt nicht an! Jedoch möchte die Sanitärfirma einen Aufpreis, da der Spülkasten ein niedrigeres Maß hat als Standart! Da frag ich mich, was das soll?! Schließlich war es nie anders vorgesehen und das hätte man doch von Anfang an im Hauspreis berücksichtigen können, oder zumindest hätte man dies bei irgend einem Gespräch vorher (z.B.Architektengespräch) schon mal andeuten können! Nein kein Sterbens-Wörtchen! Überraschung!!!

Okay es sind nur 65€, aber es geht ums Prinzip! Voller Wut heut bei Massa angerufen, aber wie solls auch anders sein, war Fr. ... wieder nur per Nachricht mit der Bitte um Rückruf erreichbar! Und die Begründung von ihr:"... da steht ja auch bauseits auf den Plänen".

Wahrscheinlich würde ich mich nicht mal so ärgern wäre es die erste Firma, die wegen irgend welchen Aufpreisen ankäme. Aber bisher habe ich noch keine von Massa beauftragte Firma erlebt, die keine unbedingt notwendigen Mehrkosten hatten! Ob der Erder, der Einbau eines Mehrspartenanschlusses bei Glatthaar, bei den Elektrikern war nur ein SAT-Kabel dabei, die SAT-Dose hat am letzten Tag noch gefehlt und wäre wahrscheinlich nur für nen Aufpreis drin gewesen, mal abgesehen davon, dass dieses Elektro-Paket echt lachhaft ist! Ein Schornstein ist im Hauspreis reingerechnet, aber die Welle dafür kostet extra!

Also ganz ehrlich, langsam reichts! Das ist doch voll die Verar...! Das ist doch Dummfang! Ja wir bauen zum ersten Mal ein Haus und ja vielleicht haben wir von manchen Sachen keine Ahnung, aber es ist doch echt unverschämt, dass die das so schamlos ausnutzen!

Zeit für Details...

...heute hat die Küche eine abgesenkte Decke erhalten, ganz nach Herrn Häuslebauers Wünschen, da wird er sich freuen, wenn er das Morgen sieht! Dann wurde die Form für die abgesenkte Decke im Wohnzimmer zurechtgesägt, diese soll morgen an die Decke kommen und irgendwann werden von da LED`s das Wohnzimmer schmücken.

Natürlich wurde heut auch wieder gegipst bis die Spachtel glühen, wollen ja schließlich bald einziehen *grins*

Für Montag in einer Woche haben wir jetzt nen Termin für den Estrich! Den haben wir übrigens für nen Super-Fest-Preis (zur Abwechslung mal). 2800€ für 166m²! Die Estrichfirma hat uns unser Verkaufsberater vermittelt und aufgrund meiner Blauäugigkeit und Verhandlungversuchen trotz mangelndem Wissen hatte der Herr Estrich wahrscheinlich Mitleid bekommen und uns das ganze zu nem Festpreis angeboten! Egal was noch nicht berücksichtigt wurde. Da unser Fußbodenaufbau nicht wie bei den jetzigen Massa-Häusern 20cm sondern nur 16cm ist und der Herr Estrich das Angebot erst für nen 20cm Fußbodenaufbau geschrieben hatte und ich der Meinung war, dass so Estrich gespart werden kann versuchte ich den Preis zu drücken! Heut bin ich schlauer und weiß der Estrich hat immer 6cm und der Rest ist Dämmung, Fußbodenheizungsrohr usw. wie Herr Estrich mir fachmännisch aufmalte.

Jedenfalls heißt es nun das die Sanitärfirma fertig werden muß. Bin mal gespannt, ob das zu schaffen ist, denn heut waren sie nicht da, weil irgendwo der Winter zugeschlagen hat! >Komisch, Winter?! Wo denn?< Wenn sie Morgen bei uns weitermachen, bin ich recht zuversichtlich, dass es dennoch machbar ist. Bis Montag haben wir erst einmal den Auftrag das Haus zu räumen, denn da soll die Fußbodenheizung begonnen werden. Mit dem Räumen haben wir heut begonnen, denn der Baustromkasten wurde abgeholt, dank Herr ebay!

Am Freitag geht die Räumaktion weiter, da wird ebenfalls Dank Herr ebay das Fermacell abgeholt ! Wir bekommen also dafür Geld und sparen auch noch die Kosten für die Entsorgung!

Bodenbeläge die Erste!

Wir sind gerade noch auf der Autobahn unterwegs, im Schlepptau wunderwunderschönes Laminat! Okay wir fahren es durch halb Deutschland, aber es lohnt sich auf jedenfall! Wir sind voll bepackt und kommen kaum den Berg hoch.

113m² gilt es jetzt in der Wohnung zwischenzulagern. Das Haus können wir derzeit als Lagerraum nicht benutzen, da die Fußbodenheizung diese Woche gelegt wird! Übrigens jetzt von einem Subunternehmen! *Die Sanitärfirma möchte keine weitere Verzögerung riskieren und hat ein Subunternehmen beauftragt, da sie selbst so viele Aufträge haben und nicht hinterher kommen!* Und da die genau wissen, dass am Montag der Estrich fließen wird, haben sie den Auftrag abgegeben! Fernsehen sei Dank nicht noch mehr Verzögerung!

Am Wochenende ist nicht viel passiert, wir hatten frei und haben uns viel Zeit für nichts genommen und waren lecker Essen. Letzen Freitag wurden die restllichen Fermacell-Platten abgeholt und das Haus wurde leer geräumt.

Photovoltaikanlage angebracht

Heute wurde unsere PV-Anlage auf das Dach gebracht ;) Gerade noch rechtzeitig !!! Schließlich haben die Politiker mal wieder vor die Einspeisevergütung weiter zu kürzen :o(

Die Sanitärfirma ist auch so gut wie fertig und wird morgen noch die ein oder andere Kleinigkeit machen. Vielleicht bekommen wir morgen auch noch den Gaszähler installiert. Bisher fehlte dem Gas-Versorger leider ein Dokument welches heute Nachmittag noch schnell gefaxt wurde. Zum Glück hatten wir nochmal nachgefragt. Sonst wäre das wahrscheinlich in die Hose gegangen.

Am Donnerstag kommen dann die Jungs die die Dämmung für den Estrich sowie die Fußbodenheizung installieren :o) Das wurde uns heute nochmal fest zugesagt. Ihr seht, es geht also mit großen Schritten voran... wir sind momentan weiterhin mit Spachteln beschäftigt und werden sicherlich auch noch den ein oder anderen Tag damit verbringen.

Übrigens haben wir am Wochende wieder viele neue Bilder online gestellt.