Start Oktober 2012

Oktober 2012

Baugutachterin da!

Heute war die Dame zur Wertermittlung der Immpbilie da. Dies ist notwendig, um die Restauszahlung von der Bank zu bekommen. Man muß 97% des Ausbau`s fertiggestellt haben, sagte sie.

Leider ist das bei uns nicht ganz der Fall, da das große Bad noch nicht fertig ist. Wir haben dort lediglich die Decke und den Sternenhimmel fertig. Aber am Wochende sollen jetzt die letzten Fließen an Wand und Boden.

Nächste Woche kommt die Garage, auch darauf freuen wir uns sehr, endlich verschwinden Schubkarren und Reifen aus dem Haus.

Die Mühlen mahlen sehr langsam wie ihr seht, das liegt vor allem an den nicht vorhandenen Zeitdruck!

Massa hat noch nichts weiter von sich hören lassen, das Einschreiben ist jetzt auch schon ein paar Tage alt und wir haben noch keine Antwort. Jedoch ist endlich die kaputte Scheibe ausgetauscht worden!

Die Garage kommt :o)

Nachdem wir lange nichts mehr geschrieben haben überschlagen sich momentan die Ereignisse. Heute Nachmittag rief mich die Firma Zapf an und nannte mir den Liefertermin für die Garage und den Anbau. Nächste Woche Dienstag ist es endlich soweit, zwischen 13:00 und 15:00 Uhr wollen die Jungs da sein und mit der Montage beginnen.

Leider muß ich arbeiten und kann nicht mehr so kurzfristig Frei bekommen :o( Jetzt bleibt es also an Frau Häuslebauer hängen die Montage zu überwachen *gg* Aber ich bin mir da sicher das Sie das ganz toll hinbekommt.

Zumindest das Thema mit der Garage des Nachbarn ist ja geklärt und wir haben auch unseren erforderlichen Grenzabstand wieder bekommen. Jetzt heißt es also nur noch ein paar mal schlafen.

Ich darf nur nicht vergessen die SAT-Schüssel am Tag vorher abzubauen. Diese habe ich nämlich provisorisch auf das Garagen-Fundament geschraubt. Sie soll dann nämlich direkt an die Rückwand vom Garagen-Anbau angebracht werden. Das heist 1 Tag ohne TV...werde ich das überleben !?

An Herr Häuslebauer!

Hallo Herr Häuslebauer,

 

ich bin mir sicher, dass du einen Tag ohne Fernseher gut überstehen kannst, in dieser Zeit könntest du zum Beispiel in den Obi-Baumarkt fahren und ein Kaltluftgitter für unseren Kamin Kaminholz und ein Kaminset besorgen, so dass wir ab sofort an kalten Herbsttagen vor dem Knistern des Kaminfeuers sitzen können und das Fernsehprogramm verfolgen können.

Zum Beispiel könnte ich dir das

`Immobilienspezial zu Raus aus den Schulden`

empfehlen, welches am

Mittwoch Abend 21:15 auf RTL

ausgestrahlt wird. Wie du weiß haben wir dafür mitgewirkt!

Ich gehe davon aus, dass wir aus genau diesem Grund nicht länger als 1Tag keinen Fernseher haben.

Liebe Grüße

 

Frau Häuslebauer

Die Garage steht!

Überpünklich standen am Tag x die Herren der Garagenbaufirma vor der Tür, beladen mit Garage und Anbau um uns endlich die erwünschten Lagermöglichkeiten zu stellen. Doch es galt mal wieder mehrere Problem zu bewältigen.

Gleich zu beginn stellten sie fest, dass das vordere Streifenfundament ca 10cm zu kurz ist, welches problematisch für die Statik der Garage ist, sobald sie befahren wird. Das ist zwar nicht gut, aber kein Grund, dass die Garage nicht gestellt werden kann. Wachsen kann das Fundament auch noch zwei drei Tage später.

Das nächste Problem was sich zeigte, dass ein 2,98m Anbau durch eine 3mLücke gefädelt werden muß. Dafür mußte auf jeden Fall erst einmal die Tür ausgebaut werden, da die Türklinke die 3m-breite überschreitet. Nichts desto trotz viel zu eng. Das verursachte Schweißperlen auf der Stirn des Fahrers, so dass er entschied, ein Kran muß her. Komisch, der Bauleiter, der sich die Sache zuvor angesehen hat, meinte dass die Herren so etwas mit links machen.

Das dritte und größte Problem war unsere befahrbare Zisterne zu Beginn der Einfahrt. Viel zu gefährlich entschied der Fahrer, das Grunstück gilt damit als unbefahrbar. Endlich ein wahrhaftiger Grund für einen Kran. Er vermaß das Grundstück und entschied nach telefonischer Rücksprache ein Spezialkran muß her, da es eine Strecke von 15m zu überwinden galt. Dieses Wort "Spezialkran" trieb mir Schweißperlen auf die Stirn, denn aus Erfahrung weiß ich, Spezial kostet speziell. Also legt ich Veto ein und übernahm nach Rücksprache mit her Häuslebauer die Verantwortung für die Zisterne. Und siehe da zwei Stunden später nach Ankunft ging dann der eigentliche Auftrag los, die Stimmung angespannt und genervt.

Letzendlich verlief alles ohne größere Zwischenfälle, die Nachbargarage hat ein bissel was abbekommen. Da diese jedoch noch im Rohbau ist, ist das Austauschen der Steine nur mit geringem Aufwand möglich und ich nehme an, die Kostenfrage wird die Garagenbaufirma mit unseren Nachbarn direkt klären. Sogar die Stimmung entwickelte sich noch zum positiven.

Herr Häuslebauer ist jetzt dabei, Anbau und Garage mit Licht und Strom zu versorgen und solange hab ich dort Lagerverbot! Naja, was soll`s dann fahren halt Fahrrad, Schubkarren und Co weiter durch`s Haus :)